Miteinander lernen Füreinander da sein
Miteinander lernen Füreinander da sein
Miteinander lernen Füreinander da sein
Miteinander lernen Füreinander da sein
Miteinander lernen Füreinander da sein
Miteinander lernen Füreinander da sein

Angebote

Langeweile? Der Fachbereich NaWi bietet spannende Anleitungen für coole Experimente an. Öffnet internen Link im aktuellen FensterKlick hier!

Aktuelle Situation an unserer Schule - Corona

Aktualisierung (15.05.2020)

Elternbrief der Hildegardisschule zur Organisation der schrittweisen Wiederaufnahme des Schulbetriebes ab 18.05.2020

Einteilung des Pausenhofes

Brief des Hessischen Kultusministers an alle Eltern

Aktualisierung (13.05.2020)

Terminplan (Präsenztage der Klassen) bis zum Schuljahresende
(weitere Informationen folgen zeitnah)

Aktualisierung (08.05.2020)

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

unsere Schule wird ab dem 18. Mai 2020 stufenweise wieder geöffnet. Entsprechend den beiden untenstehenden Schreiben planen wir derzeit, wie wir die Wiederöffnung unserer Schule unter Berücksichtigung aller Vorgaben umsetzen. Deshalb bitten wir Sie/euch noch um etwas Geduld. Anfang der nächsten Woche werden wir Ihnen/euch konkret mitteilen, wie es weitergeht.

Bleiben Sie, bleibt ihr gesund!
Viele Grüße
Thomas Nestler

Wiederaufnahme des Unterrichtes ab dem 18. Mai 2020 für alle Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I

Ministerschreiben vom 07.05.2020: Weitere Schritte zur Schulöffnung

Aktualisierung (28.04.2020)

Ab heute stehen auch die vom Hessischen Kultusministerium bereitgestellten Mund-Nase-Schutzmasken zur Verfügung. Es handelt sich um Einmalmasken. Diese Masken können kostenfrei im Sekretariat ausschließlich für den Gebrauch in der Schule geholt werden. Zusätzlich bieten wir aber auch die Mund-Nasen-Schutzmasken an, die mehrmals (nach Reinigung) getragen werden können. Diese Masken kosten weiterhin drei Euro.

Aktualisierung (24.04.2020)

Elternbrief für die Abschlussklassen (9d, 9e, 9 Pusch, 10a - d)

Verhaltensregeln für Schülerinnen und Schüler auf Grund der aktuellen Corona

Stundenplan 9d, 9e, 10a, 10b, 10c, 10d

Stellplan Hofpause Schulhof

Stundenplan PuSch ab 27.04.2020

Briefvorlage für den Antrag auf Wiederholung der PuSch-Klasse

Aktualisierung (22.04.2020)

Hygieneplan Corona für die Schulen in Hessen vom 22.4.2020

Hinweise zum Umgang mit den Behelfs-/Alltagsmasken

Aktualisierung (18.04.2020)

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach den Osterferien bleibt unsere Schule weiterhin geschlossen. Zunächst geht es ab Montag, den 20.04.2020, in der bewährten Form mit "Homeschooling" weiter. Die Arbeits- und Lernaufträge werden im Laufe des Montags wie bisher übermittelt. Sollte es Probleme oder Unklarheiten geben, setzen Sie sich (oder setzt ihr euch) bitte direkt mit dem Klassenlehrer/der Klassenlehrerin in Verbindung.

Neu ist, dass ab jetzt auch Alleinerziehende die Notbetreuung (Klassenstufen 5 und 6) in Anspruch nehmen können. Bei Bedarf melden Sie sich bitte umgehend bei der Schulleitung (info@higs-rued.de oder 06722/497900).

Ab 27.04.2020 ist die Wiederaufnahme des Schulbetriebs zunächst für die Abschlussklassen (9d, 9e, 9 PuSch, 10a, 10b, 10c, 10d) geplant. Wir bereiten diesen Schulstart auch in Bezug auf zusätzliche Hygienemaßnahmen und Infektionsschutz entsprechend vor.

Unsere Lehrkräfte werden einen Mundschutz tragen. Es besteht zwar keine allgemeine Mundschutzpflicht, trotzdem bitten wir Sie, Ihrem Kind nach Möglichkeit einen Mundschutz mit in die Schule zu geben, der dann auch getragen werden soll! Es geht um die Gesundheit aller Beteiligten!

Weitere Details werden uns noch seitens der Landesregierung im Laufe der Woche mitgeteilt, die wir entsprechend hier veröffentlichen werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Thomas Nestler
Schulleiter

Informationen über das Coronavirus sowie die Maßnahmen der Landesregierung in Englisch, Türkisch, Französisch, Arabisch, Bulgarisch und vielen weiteren Sprachen.

Aktualisierung (16.04.2020)

Der Schulunterricht startet in Hessen schrittweise ab dem 27. April für rund 230.000 Schülerinnen und Schüler. Begonnen wird mit den Abschlussklassen von Haupt-, Real- und Berufsschulen sowie den vierten Klassen der Grundschulen.    Auch für die 12. Klassen fängt die Schule am 27. April wieder an, die Abiturientinnen und Abiturienten müssen nur noch zur mündlichen Prüfung erscheinen. Um die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln zu gewährleisten, werden die Klassen auf eine maximale Größe von 15 Schülerinnen und Schülern verkleinert. Die zentralen Haupt- und Realschulprüfungen finden nun vom 25. – 29. Mai statt.

Nähere Informationen folgen zeitnah.
Thomas Nestler
Schulleiter

Aktualisierung (01.04.2020)

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtige,

das Staatliche Schulamt gibt Ihnen mit einem Anschreiben Hinweise aus schulpsychologischer Sicht und möchte Sie auf zwei wichtige Telefonnummern hinweisen:


Die erste Telefonnummer ist die 0611 8803 490 und ist ab morgen täglich von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr durch die Vertreter*innen der Schulpsychologie besetzt.
Die zweite Telefonnummer (0611 8803 491) ist an Wochenenden und während der Feiertage die Notruftelefonnummer für die erweiterte Notbetreuung und wird ab Samstag zwischen 8:00 und 18:00 Uhr (am Wochenende und den Feiertagen) durch die Dezernent*innen des Schulamtes besetzt sein. Die Dezernent*innen werden dann ggfs. mit Ihnen als Schulleitung die angefragte erweiterte Notbetreuung koordinieren.

Eine weitere angehängte Mail mit der Bitte um Kenntnisnahme und Weitergabe an die Kolleginnen und Kollegen bezieht sich auf die Fragen nach Kindern mit Krankheitssymptomen in der Betreuung.

Zum Schluss weist das Schulamt auf zwei Zitate unseres Kultusministers aus dem Live-Ticker der Hessenschau hin:
+++ Heimunterricht: Es muss kein bestimmter Stoff vermittelt werden +++
Kultusminister Alexander Lorz (CDU) hat Eltern, die aktuell aufgrund der Corona-Pandemie ihre Kinder zu Hause unterrichten müssen, beruhigt. "Wir erwarten nicht, dass in den Wochen ein bestimmter Stoff vermittelt wird. Diese drei Wochen, die als Präsenzunterricht entfallen, kann man im Laufe eines Schuljahres unterbringen", sagte Lorz am Dienstag im Coronaupdate des hr. Noch bis mindestens nach den Osterferien gibt es in Hessen keinen geregelten Unterricht. "Sollten die Schulen deutlich über Ostern geschlossen bleiben, werden wir die Regelungen für die Bewertung des Halbjahres modifizieren müssen. Dafür werden wir aber einen Weg finden", kündigte Lorz an.

+++ "Schuljahr wird auf keinen Fall annulliert" +++
Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Schulunterricht in Hessen weiter ausgesetzt – und das mindestens bis nach den Osterferien. Ob die Schulen danach wieder öffnen können, kann Kultusminister Alexander Lorz (CDU) aktuell noch nicht versprechen. "Man muss sich ehrlicherweise auch darauf vorbereiten, dass die Schulen noch länger geschlossen sind. Das können wir wohl erst um Ostern herum entscheiden", erklärte Lorz im Interview mit hr3 am Dienstag.
Obwohl damit weiter unklar ist, wie lange die Schüler keinen geregelten Unterricht erhalten, stellte der CDU-Politiker klar: "Dieses Schuljahr wird auf keinen Fall annulliert. Wir werden eine Möglichkeit finden, das Jahr zu bewerten." Auch wenn dann möglicherweise nicht der ganze Stoff vermittelt werden könne. "Sollte es deutlich über die Osterferien hinausgehen, müssen wir in jedem Fall abspecken", so Lorz.

Ihnen weiterhin alles Gute.

Thomas Nestler
Schulleiter

Aktualisierung (30.03.2020)

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

wie Sie bereits wissen, hatten bisher die Schülerinnen und Schüler von Montag bis Freitag einen Anspruch auf die Notbetreuung, bei denen ein Elternteil in sogenannten kritischen Infrastrukturen beschäftigt und dieser am Arbeitsplatz unabkömmlich ist.
Ab dem 4. April 2020 bis zum 19. April 2020 steht nun eine erweiterte Notbetreuung zudem auch samstags und sonntags sowie an den Feiertagen zur Verfügung. Die erweiterte Notbetreuung an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ist beschränkt auf die Personengruppen der Kranken- und Gesundheitsversorgung sowie der Rettungsdienste (s. anliegendes Antragsformular). Als weitere Voraussetzungen für die Teilnahme an der Notbetreuung an Wochenenden und den Feiertagen müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

  • Alleinerziehend oder
  • der andere Elternteil ist ebenfalls in einem der (weiteren) Schlüsselberufe der 2. Corona-Bekämpfungsverordnung tätig und zeitgleich im Einsatz, d. h. die Kinderbetreuung kann innerhalb des unmittelbar familiären Kontextes nicht sichergestellt werden.

  • Die Kinder müssen die Infektionsschutzkriterien gem. Antragsformular erfüllen.

Der konkrete Bedarf an der Ausnahmebetreuung sollte, wenn die Umstände es zulassen, zwei Tage vor der beabsichtigten Inanspruchnahme über info@higs-rued.de oder per Fax 06722/4979017) angemeldet werden.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie, dass Sie gesund bleiben.

Thomas Nestler
Schulleiter

Aktualisierung (22.03.2020)

Für die Notbetreuung hat das Hessische Ministerium für Soziales und Integration ein neues Musterformular zur Verfügung gestellt. Bitte benutzen Sie dieses Formular für Neuanmeldungen ab Montag, 23. März 2020.

Aktualisierung (18.03.2020)

Der Rheingau-Taunus-Kreis bittet die Schulen, das folgende Schreiben an alle Eltern und Erziehungsberechtigte weiterzuleiten.

Aktualisierung (17.03.2020)

Gestern wurde die 2. Änderungsverordnung zur zweiten Verwaltungsvorschrift (VO) des Corona-Virus veröffentlicht. Demnach ist der Kreis der Funktionsträger deutlich ausgeweitet worden. Es findet sich unter § 2 Abs.2 Ziff.13 der Verordnung nun ein Verweis auf die VO zur Bestimmung kritischer Infrastrukturen nach dem BSI-Gesetz. Es fallen z.B. auch Personen aus den Bereichen Energie, Wasser und Ernährung darunter. Entsprechende Kinder werden also auch notbetreut, sofern beide Elternteile entsprechenden Berufsgruppen zuzuordnen sind oder es sich um alleinerziehende Elternteile handelt. Entsprechende Nachweise der Arbeitgeber sind durch die Eltern einzureichen.

Aktualisierung (16.03.2020)

Bis Mittwoch (18.03.2020, spätestens 12.00 Uhr) erhalten Sie über Ihre uns vorliegende Mailadresse die Aufgaben für Ihr Kind. Sollten Sie bisher keine Mailadresse beim Klassenlehrer hinterlegt haben, senden Sie ihm diese bitte umgehend zu (Liste der Mailadresse der Lehrkräfte). 

Aktualisierung (15.03.2020)

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

wie angekündigt, möchte ich mitteilen, wie der morgige Tag (Montag, 16.03.2020) an unserer Schule organisiert wird.

  • Zum Verständnis der Situation bitte ich Sie aber zunächst, das Schreiben des Landeselternbeirates genau zu lesen (siehe auch unten).
  • Morgen kommen bitte ausschließlich Schülerinnen und Schüler in die Schule, die am Freitag ihre Unterrichtsmaterialien (Bücher, Hefte, ...) noch nicht mit nach Hause genommen haben. Alle anderen Schülerinnen und Schüler bleiben zuhause!
  • Die Schule ist planmäßig ab der ersten Unterrichtsstunde (7.50 Uhr) bis zur sechsten Stunde (13.05 Uhr) geöffnet.
  • Auszug aus dem Schreiben des Landeselternbeirates:
    "...
    Entsprechend sollte es am Montag nicht dazu kommen, dass sich Schülerinnen und Schüler in größeren Gruppen im Schulgebäude oder auf dem Schulgelände versammeln - auch wenn das Bedürfnis menschlich sehr nachvollziehbar ist, sich noch einmal richtig voneinander zu verabschieden, bevor man sich längere Zeit nicht sieht. Sofern also Schülerinnen und Schüler am Montag von der Möglichkeit Gebrauch machen werden, die Schule noch einmal zu betreten, sollte dieser Aufenthalt im eigenen Interesse kurz und zielgerichtet auf das Notwendigste beschränkt erfolgen.
    ..."
  • Die Schülerinnen und Schüler erhalten auf digitalem Weg (per Mail und/oder über unsere Website) Aufgabenstellungen. Bitte stellen Sie sicher, dass diese Aufgaben auch erledigt werden.
  • Nach dem Montag haben ausschließlich nur die Schülerinnen und Schüler, die für die Notbetreuung angemeldet sind, Zugang zum Schulgelände!
  • Leider habe ich noch keine Rückmeldung von den Busunternehmen. Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie Ihr Kind selbst an die Schule bringen und dann auch gleich wieder mitnehmen.
  • Bei wirklich wichtigen Dingen können Sie die Schule über die Mailadresse info@higs-rued.de erreichen. Empfänger dieser Mail sind die Mitglieder des schulischen Kriseninterventionsteams und der Schulleitung.

    Bitte kommen Sie als Erziehungsberechtigte Ihrer Verantwortung nach und tragen dafür Sorge, dass die genannten Punkte umgesetzt werden.


Schauen Sie bitte auch regelmäßig auf unsere Website, um immer auf dem aktuellen Stand zu sein. Bleiben Sie gesund!

Thomas Nestler
Schulleiter

 

Ich möchte auf diesem Wege nochmals bekräftigen, dass alle Schülerinnen und Schüler selbst zu ihrer Gesundheit beitragen können, indem sie persönlich Verantwortung für eigene Vorsorgemaßnahmen übernehmen und beispielsweise soziale Kontakte deutlich reduzieren.

30.03.2020 Musterformular zur Anmeldung für die erweiterte Notbetreuung (Wochenenden/Osterferien)

22.03.2020 Musterformular zur Anmeldung für die Notbetreuung

18.03.2020 Schreiben des Rheingau-Taunus-Kreises an Eltern und Erziehungsberechtigte

17.03.2020 Zweite Änderungsverordnung zur zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus

15.03.2020 BITTE LESEN! - Anschreiben des Landeselternbeirates an die Eltern

14.03.2020 Elternbrief 2 Notbetreuung

14.03.2020 Funktionsträger.pdf

14.03.2020 Absage des Praktikums der 8. und 9. Klassen

13.03.2020 Aussetzung des Schulbetriebes - Schreiben des Hessischen Kultusministeriums

12.03.2020 Elternbrief 1

Aktuelle Meldungen

07.02.2020
Tag der offenen Tür 2020

Abitur ist auch eine Option

28.01.2020
Lust auf Lesen

Buch zum Deutschen Jugendliteraturpreis vorgestellt – Autorenlesung an der Hildegardisschule

21.01.2020
WPU-Kurs „Experimentelle Chemie“

Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen der Hildegardisschule Rüdesheim experimentieren mit jüngeren Schülern

Termine

Herzlich Willkommen

Klik om te vergroten

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Schulwebsite,

sehr herzlich begrüße ich Sie und Euch auch im Namen unseres Kollegiums und unserer Schülerinnen und Schüler auf der Website der Hildegardisschule Rüdesheim. Wir freuen uns über das Interesse an unserer Einrichtung und hoffen, dass wir mit den bereitgestellten Informationen einen umfassenden Überblick über unser Schulleben und auch über unsere pädagogische Arbeit geben können. Sie/Ihr werden/werdet feststellen, dass unsere Hildegardisschule mehr als nur ein Ort der reinen Wissensvermittlung ist. Wir legen großen Wert auf ein freundliches und offenes Schulklima, das durch gute persönliche Beziehungen, Respekt, Wertschätzung und Höflichkeit zwischen den Schülern, Eltern und Lehrern bestimmt wird.  
Ich wünsche nun viel Spaß beim „Stöbern“ auf unserer Seite. Selbstverständlich freuen wir uns auf Rückmeldungen, Anregungen oder Fragen oder einen Besuch in unserem Haus.  

Herzliche Grüße
Thomas Nestler
Schulleiter

 

 

Hildegardisschule Rüdesheim/Rh.
Breslauer Straße 53
65385 Rüdesheim/Rh.

Tel.: 0 67 22 / 49 79 00
Fax: 0 67 22 / 49 79 0 17

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail an die Schule