WPU-Kurs „Experimentelle Chemie“


 

Im Rahmen des Wahlpflichtkurses „Experimentelle Chemie“ sind einige Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen in die Rolle des Lehrers geschlüpft und haben mit jüngeren Klassen chemische Versuche durchgeführt. Unter der Leitung von Chemielehrerin Mareike Lemp haben die Schüler selbstständig Versuche mit im Vorfeld recherchiert, entwickelt, ausprobiert, dokumentiert und dann schließlich auch in der Praxis mit jüngeren Schülern erprobt. Hierbei galt es beispielsweise herauszufinden, wie man ein Feuerwerk selbstmacht, Kleber aus Gummibärchen herstellt oder etwa einen Geldschein anzünden kann, ohne dass er verbrennt. Angeboten wurde das Projekt für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen fünf bis sieben. Dieses besondere Projekt war nicht nur ein Gewinn für die teilnehmenden Klassen, die verschiedene Versuche ausprobieren konnten. Auch für die Lernenden der 10. Klassen war es eine besondere Erfahrung in die Rolle des Lehrers zu schlüpfen, die Phänomene zu erklären und praktisch mit den Kindern und Jugendlichen zu arbeiten. Insgesamt war das Projekt ein großer Erfolg und ist nun bereits im dritten Jahr ein fester Bestandteil des naturwissenschaftlichen Wahlpflichtfaches. Durch die projektorientierte Arbeitsweise soll nicht nur der Aufbau von Fachwissen gefördert werden. Darüber hinaus entwickeln die Schülerinnen und Schüler auch wichtige überfachliche Fähigkeiten wie z. B. Sozial- und Kommunikationskompetenzen. Dies ist nicht nur ein fester Bestandteil des WPU-Kurses „Experimentelle Chemie“, sondern auch insgesamt ein wichtiger Bestandteil der Arbeitsweise der IGS in Rüdesheim.

 



Hildegardisschule Rüdesheim/Rh.

Breslauer Straße 53
65385 Rüdesheim/Rh.

Tel.: 0 67 22 / 49 79 00
Fax: 0 67 22 / 49 79 0 17

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail an die Schule