30 Jahre Schüleraustausch mit dem Collège Léon Tolstoï in Le Mans


Am Donnerstag, den 02.05.2019 kamen die französischen Austauschschüler/-innen um ca. 19 Uhr an der Hildegardisschule an.

Freitags kamen die französischen Austauschschüler/-innen mit in den deutschen Unterricht. Um 8:35 Uhr wurden die französischen Gäste in die Pausenhalle gebracht und bekamen eine Schultour der 10. Klasse, die deutschen Schüler/-innen gingen zurück zum Unterricht. Die große Pause verbrachten die Gäste bei ihren Partnern. Nach der Pause gingen alle, die am Austausch beteiligt waren, in die Aula, dort gab es eine Begrüßungsfeier mit Aufführungen verschiedener Klassen. Anschließend gingen die deutschen Schüler/-innen wieder zurück zum Unterricht und die französischen Schüler/-innen machten eine Stadtrallye in Rüdesheim. Um 13:05 Uhr war Treffpunkt in der Pausenhalle und die deutschen und französischen Austauschschüler/-innen verbrachten die 45 Minuten Pause zusammen. Nach der Pause war der nächste Treffpunkt um 14:15 Uhr am Musikkabinett in Rüdesheim. Dort gab es eine Führung auf deutsch und französisch. In dem Musikkabinett wurden verschiedene Instrumente vorgeführt. Die deutsche Austauschschülerin Laura Klaus spielte auf Anfrage ein Stück auf einem alten Flügel. Nach dem Musikkabinett ging es mit der Seilbahn hoch auf das Niederwalddenkmal und anschließend zu Fuß wieder zurück zur Schule. Dort empfingen uns die Eltern zum gemeinsamen Grillen.

Das Wochenende verbrachten die französischen Austauschschüler/-innen gemeinsam mit ihren Gastfamilien. Beispiele dafür sind:
- Shoppen gehen
- Schwimmen gehen
- Essen gehen
- Ausflüge machen

Montags kamen alle zur 1. Stunde zur Schule. Die französischen Schüler/-innen fuhren von dem Rüdesheimer Bahnhof nach Eltville und von dort aus zum Kloster Eberbach. Im Kloster erhielten sie einen geführten Rundgang. Danach hatten sie eine Führung in Eltville mit dem Motto "Auf Gutenbergs Spuren in Eltville". Für die deutschen Schüler/-innen entfiel die 8. Stunde um ihre Gäste am Rüdesheimer Bahnhof um 15:04 Uhr abzuholen.

Dienstags entfiel für alle Austauschbeteiligten der Unterricht, da sie sich alle um 10 Uhr an der Anlegestelle Köln-Düsseldorfer trafen. Von dort aus fuhren wir mit dem Schiff nach Kaub, dort besuchten wir die Burg Pfalzgrafenstein. Gepicknickt wurde am Rheinufer und anschließend fuhren wir mit dem Zug nach Braubach. Von dort aus liefen
wir auf die Marksburg. Die deutschen und französischen bekamen getrennte Führungen. Danach fuhren wir mit dem Zug zu unseren Heimatbahnhöfe.

Am Mittwoch nahmen alle an Unterricht bis zur 3. Stunde teil. Anschließend gab es ein Partnerschaftsturnier. Als alle Teams mit Erfolg die Aufgaben gemacht hatten, gab es noch ein Fußballspiel Deutschland gegen Frankreich, das die Deutschen mit 7-4 gewonnen haben.

Donnerstags sind alle zur 1.Stunde gekommen um die französischen Austauschschüler/-innen um 8 Uhr zu verabschieden.

Wir finden, dass es sehr schön war und würden den Austausch den jüngeren Schülern nur empfehlen. Die Verständigung lief teilweise richtig gut. Es gab manchmal Komplikationen, sodass wir uns nicht gleich verstanden, aber im Zusammenhang ging es dann. Wir freuen uns schon auf die Fahrt nach Le Mans.

Verfasst von Laura Klaus und Meike Kempenich



 

 

Hildegardisschule Rüdesheim/Rh.
Breslauer Straße 53
65385 Rüdesheim/Rh.

Tel.: 0 67 22 / 49 79 00
Fax: 0 67 22 / 49 79 0 17

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail an die Schule