Unser Schulsanitätsdienst

Der Schulsanitätsdienst der Hildegardisschule  

Zum sozialen Miteinander gehört es auch, dass sich die Schülerinnen und Schüler unserer Schule im Alltag füreinander engagieren, füreinander da sind. Dies können sie täglich auch im Rahmen des Schulsanitätsdienstes, der bereits seit vielen Jahren an unserer Schule etabliert ist. In Zusammenarbeit mit einer Gruppe interessierter Jugendlicher wurde der Sanitätsraum im Neubau gestaltet und eingerichtet. Hier können die Schülerinnen und Schüler von den Schulsanitätern versorgt und betreut werden. Heute leitet Frau Wolf den Sanitätsdienst, die diese Aufgabe im August 2009 übernahm. Unterstützt wird die Hildegardisschule in diesem Projekt durch das Deutsche Rote Kreuz in Rüdesheim, das die Ausbildung der Schülerinnen und Schüler in Erster Hilfe durchführt. Ebenso wird die Schule durch den DRK in der Beschaffung von Ausrüstung unterstützt und bei auftretenden Fragen beraten.    

Wie wird man Schulsanitäter?  

Die Ausbildung findet einmal pro Schuljahr in der Präventionswoche des Jahrgangs 8 statt. Hier können sich die Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgangsstufe in verschiedene Projekte einwählen, unter anderem in die Ausbildung zum/zur Schulsanitäter/in.   In dieser Woche erhalten die Jugendlichen einen vollständigen Kurs in Erster Hilfe durch das DRK, ebenso wird die DRK-Station in Rüdesheim besichtigt und es werden die Abläufe des Schulsanitätsdienstes besprochen.    

Welche Aufgaben haben die Schulsanitäter?   

Die Schulsanitäter sind da, um verletzte oder kranke Schülerinnen und Schüler nach  ihren Möglichkeiten zu versorgen. Sie sind an Sporttagen, bei den Bundesjugendspielen und anderen Schulveranstaltungen im Einsatz, aber auch täglich in den Pausen oder bei Bedarf auch während der Unterrichtszeit. Bei schweren oder unklaren Fällen koordinieren sie, in Zusammenarbeit mit der Leitung und dem Sekretariat, die Übergabe der Kranken an den Rettungsdienst.      

Voraussetzungen: 

  • Pflichtbewusstsein 
  • Zuverlässigkeit
  • Ordentliches und konzentriertes Arbeiten
  • Keine Berührungsängste mit anderen Menschen
  • Interesse an Maßnahmen im Bereich erste Hilfe   
  • Wer Schulsanitäter wird, hat regelmäßig Dienste, die zuverlässig erledigt werden müssen. 
  • Selbstorganisation wird vorausgesetzt; merke ich, dass ich einen Dienst nicht wahrnehmen kann, informiere ich die Leitung und suche mir selbständig eine Vertretung!    
  • Material und Raum müssen ordentlich und sachgerecht behandelt werden. 
  • Dazu gehört natürlich auch, dass man sich an die vereinbarten und erlernten Regeln hält! 
  • Ebenfalls sollte man engagiert sein und sich im Notfall nicht vor erforderlichen Ersthelfer-Maßnahmen drücken!     

Vorteile:

  • Man erhält für die Ausbildung eine Bescheinigung, die auch für den Führerschein benötigt wird. 
  • Im Zeugnis wird der positive Einsatz für die Schulgemeinde ebenfalls erwähnt. 
  • Ihr könnt vieles lernen und euch ausprobieren!  

Aber:

Der Einsatz im Sanitätsdienst ist nicht selbstverständlich! Nur wer sich in der Ausbildungs- und Probewoche bewährt, wird auch ins Team aufgenommen!  

 

 

Hildegardisschule Rüdesheim/Rh.
Breslauer Straße 53
65385 Rüdesheim/Rh.

Tel.: 0 67 22 / 36 20
Fax: 0 67 22 / 48 00 1

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail an die Schule